Pustekreisel.
Die Kinder können aufgrund von Vorlagen unterschiedliche Papierkreisel bauen. Dabei hat jeder Papierkreisel hat seine besondere Charakteristik und erfordert damit eine eigene Blastechnik, um in Rotation gebracht zu werden. Der Aufforderungscharakter ist hoch, so dass die Kinder in der Atemtherapie spielerisch versuchen, die verschiedenen Kreisel möglichst lang oder schnell zum Drehen zu bringen. Sie schulen dabei, quasi nebenbei, ihre Atemtechnik.