Konzept: Sinnliche Mathematik
Jede Spielstruktur basiert auf einem anderen physikalischen Grundprinzip. Es wird dazu genutzt um grundlegende mathematische Kenntnisse und das Prinzip von Ursache und Wirkung begreifbar zu machen. Durch eine "erlebbare Fehlerkontrolle" eignen sich die Spiele zum selbstständigen Arbeiten.

Zähl-Räder
Es handelt sich um eine Art Rechenschieber mit dem der gesamte mathematische Elementarbereich vom Zählen lernen, bis zum kleinen Einmaleins "begreifbar" gemacht werden kann. Mit Zähräder kann das Kind selbstständig zuvor im Kopf gerechnete Aufgaben überprüfen. In Regelspielen geht es darum, mathematische Kenntnisse anzuwenden.
zurück zu
"Lernspielmittel"